Die Kraft der Hoffnung entdecken

Hoffnung ist die freudige Erwartung, dass etwas Gutes geschehen wird. Sie gibt uns die Kraft in schweren Zeiten durchzuhalten und die Aussicht auf Besserung. Wer voller Hoffnung ist, sagt sich: „Am Ende wird bestimmt alles wieder gut“. Ein Hoffnungsvoller Mensch erwartet, dass jeden Moment etwas Gutes passieren kann.

Mal wieder hoffnungslos?

Hoffnung ist besonders wichtig in Zeiten in denen wir in schweren Problemen stecken oder eine Lebenskrise bewältigen müssen.

Ein Sprichwort lautet: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“. Doch was passiert wenn wir in einer Situation stecken, in denen wir von Hoffnungslosigkeit zu ersticken drohen. Wer keine Hoffnung hat, sieht kein Licht am Ende des Tunnels, glaubt dass es keinen Ausweg gibt. Hoffnungslosigkeit kann krankmachen.

Allein in Deutschland gibt es jedes Jahr über 10.000 Selbstmordversuche, u.a. weil Menschen keinen Sinn mehr in ihrem Leben sehen, keine Freude mehr haben, ihnen alles zu viel wird, ihnen die Hoffnung auf Besserung fehlt.

Ohne Hoffnung kann niemand sein Leben gut bewältigen. Wer keine Hoffnung hat, dem fehlt es an Energie, Lebensfreude und auch die Fähigkeit für die eigenen Probleme Lösungen zu finden. Viele werden quasi „blind“ für Lösungen. Hoffnungslose Menschen werden depressiv.

Viele Menschen machen sich oft keine Hoffnungen mehr. Enttäuschungen und zukünftige Unsicherheiten lassen sie ihre Erwartungen herunterschrauben. „Bloß nicht zu viel erwarten, sonst wird man enttäuscht, heißt es dann.“

Auf was hoffst du? Hoffst du endlich darauf einen Arbeitsplatz zu bekommen, endlich eine Freundin zu finden oder eine Gehaltserhöhung zu bekommen

Mach dir bloß keine Hoffnung 

  • – „…denk dran was beim letzten Mal passiert ist.“
  • – „…, der verletzt dich bestimmt wieder.“
  • – „… daraus wird sowieso nichts.“

Kennst du solche oder ähnliche Gedanken?

Hast du vielleicht dein letztes Vorstellungsgespräch für einen neuen Job total vermasselt, und denkst nun, dass das sowieso nichts mehr wird? Nach deinem letzten peinlichen Auftritt vor einer fremden Frau traust du dich nun nicht mehr jemanden anzusprechen, weil du Angst hast, dass du dich wieder blamierst? Traust du dich nun nicht mehr Menschen näher an dich heranzulassen, weil der letzte Freund den du hattest dich verletzt hat?

Hast du deine Hoffnung schon aufgegeben?

Wenn deine Umstände gerade schlecht aussehen, brauchst du definitiv Hoffnung, und wenn zurzeit alles wunderbar läuft, dann brauchst du die Hoffnung, dass es auch so bleibt!

Denn ein Leben ohne Hoffnung ist kein besonders lebenswertes Leben.

Hoffnung verleiht Flügel

 „Wenn die Welt sagt: „Gib auf!“,
kommt die Hoffnung und sagt:
„Probier es noch einmal.““

Hoffnung ist eine innere Einstellung. Sie verleiht uns sozusagen Flügel. Wir fühlen uns stark. Unsere Lebensenergie entfaltet sich. Wir haben die Zuversicht, dass sich etwas zum Guten wenden wird.  Wir stellen uns vor, dass wir aus unseren Problemen rauskommen und das nötige dafür tun können.

Hier 2 Geschichten, die dir das verdeutlichen:

Zwei wahre Geschichten über die Kraft der Hoffnung

1. Geschichte

Ein Mann wurde abends versehentlich in ein Kühlhaus geschlossen. Ihm war klar, dass bis zum nächsten Morgen niemand mehr kommen würde. Er glaubte, das sei sein Todesurteil.

Er hatte keine Hoffnung, eine ganze Nacht bei solch extremer Kälte überleben zu können und schrieb an seine Familie einen Abschiedsbrief.

Am nächsten Morgen fand man ihn tot auf. Sein Tod war jedoch allen Beteiligten unverständlich. In der Nacht war die Kühlanlage ausgefallen und eigentlich hätte er überleben können müssen.

Er war an seinem Glauben gestorben keine Überlebenschance zu haben. Er hatte die Hoffnung aufgegeben und sich damit zu Tode verurteilt.

2. Geschichte

Bei einem Patienten wurde Leberkrebs im Endstadium festgestellt. Man gab ihm nur wenige Monate zu leben. Der Patient wurde von Tag zu Tag schwächer und starb innerhalb weniger Monate.

Als man den Mann obduzierte, stellte man fest, dass man eine Fehldiagnose gestellt hatte. Der Mann hatte kein Krebs. Der Mann war gestorben, weil er überzeugt war dem Tode geweiht zu sein.

Ohne Hoffnung scheint es keinen Grund zu geben weiterzumachen. Sie ist unsere Lebensenergie.

Warum es wichtig ist voller Hoffnung zu sein

Wer glaubt aus jeder Situation früher oder später herauszukommen und voller Hoffnung ist,

  • hat mehr Energie im Alltag
  • kann seine Probleme besser bewältigen
  • bleibt gelassener
  • kann sich auch freuen auf dem Weg zum Ziel
  • hat ein stärkeres Immunsystem
  • ist weniger krank
5 Tipps um zu mehr Hoffnung zu gelangen

TIPP 1: Frage dich, ob jemand anders schon mal in derselben Situation gesteckt hat und diese gemeistert hat.  Wenn JA, dann kannst DU das auch!

TIPP 2: Komm aus deinen negativen Gedanken heraus und beschäftige dich mit positiven Gedanken. Das hilft dir deinen Blickwinkel zu verändern.

TIPP 3: Denke an deine Vergangenheit. Welche Situationen hast du schon alles gemeistert? Wie hoffnungslos sah alles aus? Wie hast du das Problem gelöst?

TIPP 4:  Umgib dich mit Menschen, die dir gut tun. LACHE mit anderen, statt dauernd nur über negative Dinge zu sprechen.

TIPP 5: Eine passive Haltung hilft nicht. Werde aktiv! So hast du mehr das Gefühl die Kontrolle zu behalten.

Hoffnung verändert das Leben auf wunderbare Weise. Wer wagt Hoffnung zu schöpfen, bei dem verändert sich etwas.

Es ist Zeit für Veränderung! Du solltest das Beste hoffen! Die beste Beziehung, die beste Gelegenheit, die beste Ehe, die besten Neuigkeiten und das beste Leben! Erwarte, dass du heute etwas Gutes erleben wirst! Du wirst den Tag viel mehr genießen können.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst voller Hoffnung zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*